Gartenbau in Solln

Ihr Gärtner im Süden von München

Ihr Gärtner für Solln seit 2008

Sie suchen einen kompetenten und zuverlässigen Landschaftsgärtner in der Nähe von Solln?

Dann sind Sie bei WT Gartenbau genau richtig. Wir erfüllen seit 2008 höchste Ansprüche im Bereich Gartenbau und Gartenpflege. Schon lange bevor sich Galabauer und Inhaber Dragisa Walter-Topic 2008 mit WT Gartenbau in Baierbrunn selbstständig gemacht hat, widmete er sich mit ganzem Herzen seiner Arbeit mit Pflanzen und dem Galabau.

Walter-Topic ist gelernter Landschaftsgärtner, dem es viel Freude bereitet, Menschen mit seiner Arbeit zu begeistern. Mit über 20 Jahren Berufserfahrung bietet er ein großes Fachwissen und viel Kompetenz.  Zahlreiche Kunden haben mit ihm den richtigen Mann für Ihre Gartenanlage gefunden. Viele Stammkunden bestätigen die gute und zuverlässige Arbeit von WT Gartenbau. Gerade die gute Zusammenarbeit auf Augenhöhe wissen unsere Kunden besonders zu schätzen.

Gartenbau

1A Garten- und Landschaftsbau

Gartenpflege

Kompetente Gartenpflege vom Fachmann

Full-Service Gärtner

Wir sind Ihr Gärtner im Münchner Süden 

Galabau

Wir von WT Gartenbau bieten nicht nur klassiche Gartendienstleistungen wie Bepflanzung und Grünpflege für Sie an, sondern auch Stein- oder Holz-Terassen, zeitlose Natursteinmauern, Pools und andere Bauwerke, die Sie sich für Ihre Gartenanlage schon immer gewünsct haben – wir setzen diese kompetent und fachgerecht um.

Gerne beraten wir Sie auch bei der Verschönerung Ihres Gartens – eine gewöhnliche Terrasse beispielsweise lässt sich wunderschön durch eine Pergola, gerne auch mit blühenden Pflanzen, ergänzen. Und bei einem gelben, trockenen Rasen empfehlen wir einen praktischen Rollrasen, der schnell ein schönes und sattes Grün zurück in den Garten zaubert. Zäune, Treppen oder Podeste runden unser Galabau-Serviceangebot rund um den Garten ab. 

Ihr Gärtner mit 20 Jahren Erfahrung 

WT Gartenbau berät Sie gerne bei der Umgestaltung Ihres Gartens, was immer Sie sich vorstellen. Auf Wunsch erarbeiten wir gemeinsam mit Ihnen ein umfassendes Gartenkonzept und setzen dieses fachmännisch und preisgerecht um. Zusätzlich bieten wir Ihnen einen dauerhaften Gartenpflege-Service, sodass Ihr Garten auch langfristig die benötigte Pflege erhält. Alles selbstverständlich schnell, zuverlässig und zu einem fairen Preis.
Wir freuen uns auf Sie!

Gartenprojekte

Zufriedene Gartenkunden

„Wir sind seit Jahren mit WT Gartenbau sehr zufrieden. Dragisa Walter-Topic hat unser vollstes Vertrauen. Mit ihm haben wir den richtigen Mann für unsere Gartenanlage gefunden.“

Caroline Sabatier

„WT Gartenbau ist seit Jahren ein zuverlässiger und kompetenter Gärtner für unseren Garten. Wir sind sehr zufrieden mit der guten Zusammenarbeit.“

Matthias Weber

WT Gartenbau

Inh. Dragisa Walter-Topic

Wiesenweg 2
D-82065 Baierbrunn

0170 585 46 86

info@wt-gartenbau.de

Schreiben Sie uns

Solln

Solln ist der südlichste Stadtteil von München. Die bis 1938 eigenständige Gemeinde ist heute ein Bezirksteil im Stadtbezirk 19 Thalkirchen-Obersendling-Forstenried-Fürstenried-Solln. Das Ortsbild ist geprägt von einem historischen Dorfkern, zwei ursprünglich abgesetzten Villenkolonien, der teilweise in Solln liegenden Prinz-Ludwigs-Höhe von der Wende zum 20. Jahrhundert und der Villenkolonie Solln aus dem frühen 20. Jahrhundert, sowie der Parkstadt Solln, einer Großwohnsiedlung aus den 1960/70er Jahren.

Der alte Dorfkern steht als Ensemble unter Denkmalschutz. Dort befindet sich die aus dem 15./17. Jahrhundert stammende alte Sollner Kirche, der 1892 erbaute Gasthof Sollner Hof und weitere denkmalgeschützte Bauern- und Wohnhäuser.

Wegen der hohen Grundstückspreise im Stadtteil verliert Solln zunehmend seinen Villencharakter. Im Zuge der Nachverdichtung entstehen vermehrt an Stelle der alten Herrschaftshäuser dicht bebaute Eigentumswohnanlagen im oberen Preissegment. In Solln wohnt vor allem „die gehobene Mittelschicht mit einem überdurchschnittlich hohen Akademikeranteil.“

Auf dem Gebiet des heutigen Solln wurde in der frühen Bronzezeit im 17. oder 16. Jahrhundert v. Chr. eine Gruppe von Gräbern angelegt, von denen 1972 das einer Frau und im folgenden Jahr das eines Mannes gefunden wurden. Die Leichname wurden in Hockstellung beigesetzt; die Frau war mit bronzenen Schmuckstücken, einer Nadel und zwei Armreifen als Grabbeigaben geschmückt. Noch frühere Funde liegen nur aus dem Umfeld von Solln vor, so zwei Steinbeile aus der Jungsteinzeit am anderen Isarufer und ein Grabfeld aus der Glockenbecherzeit in Sendling.

Aus der Hallstattzeit um 750 bis 500 v. Chr. ist in Solln ein Grabhügel erhalten. Er liegt auf einem Privatgrundstück östlich der Bahnlinie zwischen Bahnhof Solln und der Beuerberger Straße. Drei unmittelbar benachbarte Hügel wurden eingeebnet. Die Latène-, Römer- und Bajuwarenzeit sind in Solln nicht nachweisbar. Aus dem 8. Jahrhundert wird Graf Warin indirekt mit Solln in Verbindung gebracht, weil durch seine Vermählung in die Familie des Bayerischen Herzogs Odilo eine Mitgift an ihn gefallen sein wird und sich so eine von mehreren Erklärungen für den Namen des Warnbergs herleitet.

Solln wurde erstmals 1005 in einer Urkunde des Klosters Benediktbeuern unter dem Namen Solon erwähnt, was Suhle bedeutet und wohl auf Wasserlachen in der Umgebung hindeutet, in denen sich Wildschweine suhlten.

Im Süden bietet die große Waldfläche des Forstenrieder Parks Möglichkeiten zur Naherholung. Im Osten ist die renaturierte Flusslandschaft der Isar bei Thalkirchen, Großhesselohe und Pullach nicht weit.